Anmelden AnmeldenSchließen
| Passwort vergessen?

Elektronik erleben.
4.1.8 Altes Telefonkabel als LAN nutzen
 1
Stephan_Mischnick 

Administrator



24.03.18 10:27

4.1.8 Altes Telefonkabel als LAN nutzen

Dieses ist die Erweiterung eines Artikels im Strippenstrolch-Archiv.

Gestern wurde ich wieder gefragt, dass die Sache mit der Verdrillung der Kabel nicht verstanden wurde.

Daher versuche ich, das hier noch einmal zu erklären:

Die Aderpaare im Original-LAN-Kabel sind stets verdrillt ("twisted pair"). Das dienst dazu, die Kapazität zwischen den Adern bei großer Leitungslänge zu kompensieren, denn durch den Drall entstehen winzige Induktivitäten, die bei entsprechend hoher Frequenz die Kabel-Kapazität etwas kompensieren.

Dieser "Drall" muss im Telefonkabeln natürlich beibehalten werden:

Wenn im LAN-Kabel beispielsweise Ader A und B verdrillt sind, und C und D ebenfalls, muss man das so anklemmen, dass der Drall im Telefonkabel nicht plötzlich mit A und C oder D geschieht, oder etwa mit B und C oder D.

Die Paarigkeit muss unbedingt beibehalten werden, sonst kommt es zum "Schiffbruch" und das Telefonkabel wird gar nicht oder nur sehr sehr langsam funktionieren.

Dazu eine Skizze:



Zuletzt bearbeitet am 24.03.18 10:28

Datei-Anhänge
paarigkeit.png paarigkeit.png (49x)

Mime-Type: image/png, 930 kB

 1