Anmelden AnmeldenSchließen
| Passwort vergessen?

Elektronik erleben.
5.1.1 LinuxMint 64 Bit für das LinaxePad fit machen
 1
Stephan_Mischnick 

Administrator



17.03.18 23:02

5.1.1 LinuxMint 64 Bit für das LinaxePad fit machen

Manchmal kauft man sich ja einen neuen Rechner oder (wie ich) ein neues Mainboard.

Ich suchte ein AS-Rock-Board im ITX-Format aus, weil ich mit AR-Rock beste Erfahrungen gemacht habe. Auf den so entstandenen Rechner installierte ich ein neues LinuxMint, 64 Bit. Das Ganze wird so "befeuert":







Nun wollte ich hier einen Artikel über eine Bau-Container-Entfeuchtungs-Anlage fertigstellen und benötigte dazu die Programmieroberfläche "LinaxePad" von hier.

Soweit, so gut.

Ich lud mir also das neueste Paket herunter und entpackte es brav in einen extra dafür angelegten Ordner auf dem Desktop. Aber als ich das Pad starten wollte, machte ich "dicke Backen":

Das Pad lief nicht ! Ja, es startete noch nicht einmal. Ich probierte schon eine ganze Weile herum, woran das wohl liegen könnte, da sah ich erste die "zart-grauen" Einträge der Kommentare zu dieser Software:



Jeder eingefleischte Linux-Freak würde mir jetzt sagen: "Das hätte ich dir auch sagen können", aber ich bin halt immer noch "User" auf diesem Gebiet, weil ich mich ja primär mit Elektronik beschäftige.

"greenorange" hat dort zwei Zeilen Code gepostet, den ich kopierte, die Raute entfernte, und dann ins das Terminal einfügte.

Man sollte darauf achten, ein "sudo" voranzustellen, dann klappt das Ganze. Hinterher muss man den Rechner aber neu starten.

Damit ist mein "Bolide" nun auf das LinaxePad vorbereitet:

Datei-Anhänge
 1