Mischnick-Blog
Sie sind hier:   Startseite « 1 E-Projekte « 1.0 Diverse « 1.0.1 Elektronik « 1.0.1.A Altes Telefonkabel zu LAN

1.0.1.A Altes Telefonkabel zu LAN

Erstellt ab 01.01.2022

Ich möchte hier an den alten Artikel aus dem Strippenstrolch anknüpfen und die Sache noch einmal etwas näher erläutern.

Es geht ja darum, alte, vorhandene Telefonkabel neu zu nutzen und jeweils eine LAN-Verbindung für PCs und Router für das Internet daraus zu machen.

Seit Erscheinen des alten Artikels erreichten mich neben vielen lobenden positiven Feedbacks doch auch einige Anfragen, weil die Sache bei den Lesern zuhause nicht funktioniert hat.
Gerade das letzte Feedback hat mir einen Fehler aufgezeigt, der da oft gemacht wird. Deshalb zeige ich es hier nun noch einmal (hoffentlich besser):

Ein LAN-Kabel hat ja 8 Adern. Aber ein herkömmliches altes Telefonkabel hat nur 4 Adern.

Was kann man also tun ?

Schauen wir uns einmal die Steckerbelegung eines LAN-Kabels genauer an:


(Quelle: Wikipedia - 01.01.2022 - 14:15h) --- Grafik vergrößern

Viele Leser bei denen es nicht funktionierte, sprachen davon, dass sie nicht verstünden, wie die "Verdrillung" der Adern gemeint ist. Nun, auf der Tabelle oben links sehen wir die Nummerierung. Hier fällt auf, dass jede Nummer 2 mal vorhanden ist.

Ja genau: Diese beiden Adern sind jeweils verdrillt.

Es sind also die Adern 1 und 1 miteinander verdrillt und die Adern 2 und 2 ebenfalls, und so fort. Dieser Drall muss sich selbstverständlich auch im alten Telefonkabel genau so fortsetzen. Hierzu macht es Sinn, das alte Telefonkabel zu untersuchen, um herauszufinden, welche Adernpaare es sind.

Viele Leser machen auch offenbar den Fehler und legen "einfach stumpf" die Adern 1 bis 4 auf das Telefonkabel. Dass das nicht funktionieren kann, sehen wir auf der obigen Tabelle ebenfalls auf den ersten Blick, denn es handelt sich um die Adern 1, 2, 3 und 6 (!), die an das alte Telefonkabel angeklemmt werden müssen.

Letztendlich ist die Sache so einfach, dass wohl eine einzige weitere Grafik helfen könnte:

 
Das Telefonkabel wird einfach "1 zu 1" zwischen 1,2,3 und 6 geklemmt

 

Es kristallisierten sich also drei allgemeine Fehler heraus, die immer wieder gemacht wurden:

  • Du musst also beachten, dass du Ader 1,2,3 und 6(!) nimmst
  • Du musst beachten, dass es zwei unterschiedliche Belegungen gibt (amerikanisch und europäisch)
  • Du musst beachten, dass sich der passende Drall im Telefonkabekl fortsetzt

 Das ist alles. Für die Verklemmung genügen bereits einfache Lüsterklemmen.

Viel Erfolg,

 




Home

Inhaltsverzeichnis

Letzte Änderungen

Der Strippenstrolch

Kontakt



Besucherstatistik:
1 aktuell online
31 Heute
46 Gestern
136 Woche
1254 Monat
1254 Jahr
Gesamt seit 2021: 1.712
Tagesrekord: 105 (28.12.2021)
(c): Kostenloser PHP Counter

Kaffeekasse



nach oben